Start

Zwei Wochen Rauchfrei / Nikotinfrei


Es ist etwas mehr als zwei Wochen her, dass ich meinen letzten Nikotinzug genossen habe. Nach wie vor ist es aber immer noch extrem schwierig für mich meine Dampfe komplett beiseite zu legen. Ich mache mir zwar keinen großen Druck um komplett aufzuhören, aber irgendwie ist es doch ganz schön ernüchternd, wie hart sich der Körper an “Rituale” gewöhnen kann und wie schwer es ist von diesen wieder loszukommen. 

Derzeit leide ich immer noch unter den Nebenwirkungen: Ich fühle mich schwach, müde, unausgeglichen und bin leicht reizbar. Die letzten Tage waren zwar etwas besser, aber “gut” geht es mir noch nicht 🙁

Ich werde im Verlauf dieser Woche meine Dampfe immer häufiger auf die Seite stellen und versuche so lange wie möglich ohne sie auszukommen. Bis Anfang April ist dann auch die zweite “3er-Hürde hoffentlich erfolgreich beendet: 3 Wochen Rauchfrei.

 


Veröffentlicht am 25.03.2019 - Kategorie(n): Gesundheit, Nikotinsucht

Es ist …(fast) geschafft!


Hey liebe Freunde,

am Sonntag, den 10.03.2019 um fast exakt 17 Uhr war es soweit. Der letzte Nikotinzug aus meiner E-Zigarette.
Lange habe ich auf diesen Moment hingearbeitet und mich geistig darauf vorbereitet. Jaja, für manche mag das lächerlich klingen, weil sie entweder nie geraucht haben, oder viel einfacher aufhören können als ich. Für mich war das aber immer ein sehr großes Problem und ich habe es nie geschafft von dieser Sucht loszukommen. Generell bin ich sowieso ein Suchtmensch, der sehr leicht an irgendwas hängen bleibt.

Ab jetzt heißt es für mich tapfer bleiben und die “3er-Hürden” zu überstehen: 3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate und 3 Jahre Nikotinfrei zu bleiben.

Aktuell dampfe ich jetzt noch nikotinfreie Liquids. Also quasi nur noch Glycerin, Wasser und bisschen Aromastoffe. Im finalen Schritt wird es dann darum gehen, auch das einzustellen, aber da nehme ich mir die Zeit, die ich brauche. Besser, als wieder “Kippen” zu orgeln 🙂

 

Sonntag:
Alles gut, ich habe viel fern gesehen, und gegessen, am Abend kam ich gut klar.

Montag:
Arbeitstag. Puh, schlimm heute: Der Schritt komplett weg vom Nikotin ist hart und ich war sehr unausgeglichen und müde. Als ob mein Körper heute nicht richtig funktionieren will. Gegen Nachmittag / Abend wurde es dann besser. Bisschen unruhig und nervös, aber besser als vormittags.

Dienstag:
Besser. Schlecht geschlafen, fühle mich immer noch irgendwie nicht ganz wach und auf der Höhe. Leichter Schwindel, könnte aber auch eine Erkältung werden. Wenn es so weitergeht, schaffe ich es. 

Mittwoch:
Scheiße. Richtig Scheiße. Ein Gefühl des ständigen Verzichtes. Es geht, aber geil ist es nicht. Hoffentlich hört das auf. Wenn ich es heute schaffe, dann habe ich die erste Hürde “3-Tage” geschafft.

Donnerstag:
Viel viel besser. Kein Verlangen mehr nach Nikotin. Aber meine Dampfe brauch ich immer noch 😀

Freitag:
Auch gut. Ich dampfe seltener mein 0er, aber ohne geht es noch nicht.

 

Dem Nikotin komplett zu entsagen hat schon etwas Kraft gekostet, aber war doch nicht so schwer wie ich dachte. Viel schwerer wird es sein, das Dampfen komplett sein zu lassen, weil irgendwie  bin ich noch stark süchtig nach meiner Dampfe. Richtig seltsam irgendwie: Das Ding hat nichts mehr drinnen, das ist rein psychisch. Wie ein Tic, den man nicht beeinflussen kann.


Veröffentlicht am 15.03.2019 - Kategorie(n): Nikotinsucht

Update nach Februar


Durch meine drastische Nikotinreduzierung hat es sich etwas beruhigt und ich habe vorletzte Woche nur noch 0,3 kg verloren. Die letzte Woche ist bei 0,0 kg stehen geblieben. Fairerweise muss man dazu sagen, dass ich aufgrund des Nikotinentzugs doch häufiger wieder Heisshunger hatte und nicht wirklich auf die Ernährung geachtet habe.

Für diese Woche / Monat habe ich mir viel vorgenommen und werde mich sehr am Riemen reißen!
Der Übersicht halber werde ich die Postings über mein Gewicht nun sammeln und als Zusammenfassung des Monats veröffentlichen, der nächste Post hierzu erscheint also Ende März.

 

Update nach Februar:

 

Seit beginn: -3,5 kg
Februar: -2,4 kg
Ø – pro Monat: -1,75 kg

Veröffentlicht am 04.03.2019 - Kategorie(n): Ernährung, Gesundheit

Kurz vor dem Ziel….yay!


Seit dem Wochenende sind meine letzten Vorräte mit 2 mg Liquid leer geworden und ich bin runter auf 1 mg Nikotin pro ml Liquid.

Puh, die ersten Tage waren erstaunlich hart. Die härtesten bisher sogar. Hätte nicht gedacht, dass ich bei so einer niedrigen Dosis noch so starke Suchtgefühle habe.

Aktuell habe ich mich auf ca 12 ml pro Tag eingependelt, was einer täglichen Nikotindosis von 12 mg entspricht. Wenn ich bedenke, dass ich  vor 4 Monaten noch bei dem fünf- bis sechsfachen war, bin ich wirklich stolz auf mich, soweit runter gekommen zu sein. 

In der Woche vom 11.03. – 17.03. wird es dann soweit sein und ich werde mein erstes nikotinfreie Liquid dampfen. Das wird nochmal sehr spannend. Vermutlich werde ich das aber so legen, dass ich an einem Freitag damit anfange, und die wildeste Zeit des Entzugs auf ein Wochenende lege.


Veröffentlicht am 25.02.2019 - Kategorie(n): Nikotinsucht

Fünf Wochen sind geschafft!


Die fünfte Woche ist vergangen und ich habe ebenso wie in der letzten Woche wieder 0,4 kg Gewicht verloren. Das ist in Ordnung, da die letzten Tage doch die ein oder andere Sünde dabei gewesen ist 🙂

Mittlerweile habe ich mich gut an die neue, bessere Ernährung gewöhnt und habe auch nicht mehr soviel Hunger und fast keine Heißhunger Attacken. 

 

Update nach Woche fünf:

Seit beginn: -3,2 kg
Vorwoche: -0,4 kg
Ø – pro Woche: -0,64 kg

Veröffentlicht am 17.02.2019 - Kategorie(n): Ernährung, Gesundheit

Der erste Monat nach der Ernährungsumstellung


Diese Woche hatte ich stark mit Gewichtsschwankungen zu kämpfen. Mal mehr mal weniger. Alles in allem komme ich damit nur auf -0,4 kg diese Woche. Solange das Minus am Ende jeder Woche vorne steht, bin ich aber zufrieden 🙂

 

Update nach Woche vier:

Seit beginn: -2,8 kg
Vorwoche: -0,4 kg
Ø – pro Woche: -0,7 kg

 

Der erste Monat ist geschafft und ich blicke vorsichtig optimistisch auf die nächsten 4 Wochen. Vielleicht kann ich den aktuellen Monatsrekord von -2,8 kg noch übertreffen. Das wäre toll!

 


Veröffentlicht am 10.02.2019 - Kategorie(n): Ernährung, Gesundheit

Nikotinreduzierung…


Meine letzten Liquid-Vorräte von 3 mg sind aufgebraucht, und seit dem Wochenende dampfe ich jetzt nur noch 2 mg pro ml Nikotin.
Die ersten Tage waren etwas schwerer, weil das Verlangen wieder stärker geworden ist, aber ich habe mich wieder gut daran gewöhnt.

Aktuell verbrauche ich wieder etwa 10 ml pro Tag, was eine tägliche Nikotindosis von ca 20mg ist.

In etwa zwei Wochen geht es hier weiter runter auf 1 mg. Und danach ist dann Schluss mit dem Nikotin … So zumindest der Plan!

Drückt mir die Daumen, dass ich es schaffe von dem Gift loszukommen 🙂

 


Veröffentlicht am 05.02.2019 - Kategorie(n): Nikotinsucht

Es geht weiter…


Vorab muss ich erstmal erwähnen, dass ich meine Ziele für die Bewegung (Schrittziele/Sport) erstmal auf Eis lege. Das mit dem Nikotin reduzieren und Ernährungsumstellung ist für den Anfang noch anstrengend genug für mich. Das waren dann wohl doch erstmal zuviel Projekte auf einmal 🙁

Allerdings habe ich es mit der bewussten Ernährung wieder geschafft 1,3 kg in der letzten Woche abzunehmen. 
Ein Grund zum Feiern…Yay!

Update nach Woche drei:

Seit beginn: -2,4 kg
Vorwoche: -1,3 kg

 

Alles in allem fühle ich mich ganz gut. Die Energie fehlt ein wenig, aber so schlimm ist es nicht. 
Seit nunmehr drei Wochen verzichte ich komplett auf Snacks, Schokolade und irgendwelche Fertigkost. Der Heißhunger auf Süßigkeiten oder Chips ist komplett weg und ich komme ganz gut klar mit der guten Ernährung.

Ich verfolge im übrigen keine richtige Diät, sondern achte einfach mehr darauf, was ich esse: Viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch/Käse und sehr wenig Kohlehydrate.


Veröffentlicht am 04.02.2019 - Kategorie(n): Bewegung, Ernährung, Gesundheit

Montage Absima AB2.4


Puh, also nach zwei Jahren habe ich endlich Zeit und Lust gefunden mein erstes Auto komplett selbst zu bauen. Bedauerlicherweise habe ich mir wohl den schlechtesten Bausatz als Anfänger besorgt, den es gibt. Das wusste ich damals natürlich noch nicht. Die Anleitung ist sowas von katastrophal gewesen und die Tütennummern der Teile und Schrauben haben nicht mit denen in der Anleitung übereingestimmt. Zum Glück hat mir dieser Beitrag aus dem RC Forum dabei weitergeholfen.

Schlussendlich habe ich das Modell an 3 Abenden doch noch fertig bekommen.

 

Hier ein paar Impressionen der Montage:

 

Bedauerlicherweise habe ich anfänglich den Lenkservo komplett falsch verstanden und dachte, der müsse stehend da rein und habe schon geflucht, dass die Befestigung dafür fehlt. Kurzerhand entschied ich mich dazu, den Servo einfach gut zu verkleben und zu hoffen, dass er hält 🙂 Hat er natürlich nicht, ist direkt abgerissen. Wie auf den Bildern zu erkennen, hat der Klebstoff auch das Gehäuse vom Servo aufgelöst. Tja, Spritzwassergeschützt ist dieser nun nicht mehr, aber mit etwas Isolierband funktioniert er jetzt auch.

Was mich bei diesem Modell etwas stört ist, dass der Lenkeinschlag nach rechts nicht so gut ist. Wenn die Räder nach links 100% einschlagen, schafft er es nach rechts nur auf etwa 60%. Das kann jetzt Bauart bedingt sein, oder ich habe was bei der Montage falsch gemacht, oder übersehen. Ich habe die gesamte Lenkeinheit allerdings 2-3 mal komplett demontiert und wieder montiert: Selbes Ergebnis.

Fazit: Naja, für das erste mal nicht schlecht, aber auch nicht der beste Bausatz den des zu kaufen gibt. Alles weitere werden die ersten Testläufe meines neuen Flitzers zeigen. Dazu in den kommenden Wochen mehr.


Veröffentlicht am 31.01.2019 - Kategorie(n): Modellbau

Mein erstes Modellauto…


Vor fast exakt zwei Jahren habe ich mit dem Modellbau (RC ) angefangen.
Mein erstes Auto war der Reely Dart von Conrad.

An und für sich war das ein ganz nettes Modell, und ich hatte auch viel Spass damit.
Schnell fing ich auch an, selbst etwas daran rumzubasteln, wie zum Beispiel die Akku-Halterung für großere Packs “umzubauen”.

Natürlich kamen hier und da noch einige Reperaturen nach Unfällen dran, ansonsten habe ich mich einige Monate mit diesem “Fertigflitzer” zufrieden gegeben.

 

Tragisch wurde es allerdings erst, nachdem ich mit dem Modell einen schlimmen Unfall hatte: Auf einer Pfütze die Traktion verloren und mit vollem Tempo gegen einen Pfeiler gefahren. Komplette Lenkachse und Bodenplatte defekt. Diagnose: Totalschaden. Die Elektronik war zum Glück komplett in Ordnung.

Also ausgeschlachtet was ging, und den Rest schweren Herzens auf den Schrott 🙁

Hoch motiviert habe ich mir dann einen 4WD Bausatz bestellt, der dann aber aus persönlichen Gründen zwei Jahre im Schrank stehen blieb:
Den Absima AB 2.4

Der Plan war es mit den geborgenen Komponenten, und dem Bausatz wieder ein funktionierendes Modell hinzubekommen.

 


Veröffentlicht am 28.01.2019 - Kategorie(n): Modellbau

Diese Website verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Einige davon sind ausschlaggebend für die Funktion unserer Website. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen